Weintraube

Aus Gardora.at
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weintrauben

Naschobst aus dem Garten wird bei Jung und Alt immer beliebter: Schleckermäuler stürzen sich zum Ende des Gartenjahres auf die leckeren Trauben. Für ungetrübte Genussfreuden empfiehlt es sich, im Hausgarten robuste und schmackhafte Sorten anzupflanzen.

Pilzerkrankungen, schlechter Geschmack und zu späte Reife verleiden die Freude am Weinstock. Aber mittlerweile gibt es immer mehr Sorten, die widerstandsfähig gegen Echten und Falschen Mehltau sind und sich durch einen guten Geschmack, dünne Beerenhäute und nur kleine Traubenkerne auszeichnen.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Weinrebe [Vitis] wird sehr häufig im Alten Testament erwähnt: Sie zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit und schon mehrere Jahrtausende vor Christi Geburt war der Anbau von Wein im Nahen Osten bekannt. Mit den Römern gelangte diese Pflanze über die Alpen nach Mitteleuropa. Der Weinstock war oft ein Symbol für Fruchtbarkeit, und Weinblätter galten in der Antike als Glückssymbole.

In der Tat trägt der Weinstock nicht nur leckere Früchte, sondern hat auch schöne große Blätter, die ihn zu einem besonderen Schattenspender machen, wenn er an einer Pergola wachsen kann: Die Sortenvielfalt ist mittlerweile sehr groß und so gibt es auch Reben, die außerhalb des traditionellen Weinbauklimas in nördlicheren Regionen gedeihen können. An eine sonnenexponierte, wärmespeichernde Mauer gepflanzt, kann eine Rebe zudem vom milden Kleinklima in Hausnähe profitieren. Manche Sorten eignen sich auch für die Kultur in großen Kübeln.

Geschichte

Die Weinrebe [Vitis] zählt übrigens zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit: Schon mehrere Jahrtausende vor Christi Geburt war der Anbau von Wein im Nahen Osten bekannt. Mit den Römern gelangte diese Pflanze über die Alpen nach Deutschland. Der Weinstock war oft ein Symbol für Fruchtbarkeit und Weinblätter galten in der Antike als Glückssymbole. Er trägt nicht nur leckere Früchte, sondern hat auch schöne große Blätter mit einer attraktiven Herbstfärbung. An eine sonnenexponierte, wärmespeichernde Mauer gepflanzt, profitiert eine Rebe vom milden Kleinklima in Hausnähe

Sorten

Muscat bleu

Nach wie vor ist 'Muscat bleu' eine sehr gute pilzfeste Sorte: Die lockeren blauen Trauben trocknen schnell ab, so dass auch dem Grauschimmel der Start erschwert wird. Selbst in rauen Lagen verzeichnet man gute Ernteerfolge, da diese Sorte, wie auch die weiße 'Birstaler Muskat', winterliche Fröste gut übersteht und früh reift.

Nero

Eine weitere empfehlenswerte blaue Sorte ist 'Nero': Die starkwüchsige, schmackhafte Weinrebe trotzt ebenfalls ausgezeichnet kalten Wintern. Allerdings treibt sie sehr früh aus, so dass Spätfröste im April schaden können. Auch die gelbe 'Palatina' hat äußerst gute Wuchseigenschaften. Sie besticht durch ein ausgesprochen angenehmes Aroma und eine sehr frühe Reife.

Kernlose Trauben

Besonders bei Kindern sind kernlose Trauben beliebt: Die Beeren dieser Sorten sind meist sehr wohlschmeckend, aber platzen leicht und faulen, wenn sie zu spät geerntet werden. Sie bleiben kleiner als die 'kernigen'. Für raue Lagen eignet sich die sehr frostharte Sorte 'New York' (= 'Lakemont'), die schon ab Mitte September reift. Etwas später wird 'Romulus' geerntet. Diese Sorte ist süß im Geschmack, starkwüchsig und hat geringe Ansprüche. Obwohl von grünlicher Beerenfarbe, bekommt sie im Herbst ein attraktives rotes Laub.

Standort

Dank ihres kletternden Wuchses sind Weinreben unter anderem gut geeignet, um an einer Pergola zu wachsen oder eine Hauswand zu begrünen. Aufgrund der Sortenvielfalt lassen sich auch Reben finden, die außerhalb des traditionellen Weinbauklimas gedeihen oder die sich für die Kultur in großen Gefäßen auf der Terrasse oder dem Balkon eignen. Weinreben und andere Urlaubspflanzen tragen dazu bei, dass der Sommer auch zuhause mindestens so schön und erholsam sein kann wie im Süden.

Pflanzung und Pflege

Pflanzen Sie den neuen Weinstock vorzugsweise erst ab April: Ein sonniger, luftiger Standort und ein durchlässiger Boden sind die besten Voraussetzungen für ein gutes Gelingen. Reben eignen sich auch als Kübelpflanzen. Allerdings ist der geringe Wurzelraum für stark wachsende Sorten zu knapp. Bei ausreichender Pflege kommen die grüne 'Bianca' oder die bereits erwähnte 'New York' in großen Kübeln auf Balkon und Terrasse gut zurecht.

Weblinks

Werben auf Gardora.at...